publications[The translations are not available]

Die Kundschaftsentschädigung des Agenten gemäss Art. 418u des Schweizerischen Obligationenrechts

Grundsatz

Der Agent besitzt, wenn das Ver­trags­ver­hält­nis beendet wird, einen Anspruch auf eine Kund­schafts­ent­schä­digung.


Urteil des Cour de Justice Genf vom 08.09.2009

Der Cour de Justice Genf hatte auf Weisung des Bundesgerichts in dessen Urteil BGE 134 III 497 erstmals über die Höhe einer Kundschaftsentschädigung eines Alleinvertreters zu entscheiden. Es setzte diese auf 3/4 der Nettomarge fest.


Urteil des schweizerischen Bundesgerichts vom 29. Oktober 2007

Kein Ausgleichsanspruch bei Fortsetzung eines gekündigten Handelsvertretervertrags. Ein Handelsvertreter hat keinen Ausgleichsanspruch gegenüber dem Unternehmen, wenn der gekündigte Handelsvertretervertrag mit dem Unternehmen und daran anschliessend mit dessen Rechtsnachfolgerin fortgesetzt wird.


Kundschaftsentschädigung bei einem Alleinvertriebsvertrag

Bisher: kein Anspruch auf eine Entschädigung bei Vertragsende

er bisher Kunden im schweizerischen Vertriebsrecht beraten hat, hatte diese darauf hinzuweisen, dass das Bundesgericht mit seinem vor Jahrzehnten erfolgten Entscheid BGE 88 II 169 (PRAXIS 51 (1962) 127) den Anspruch eines Alleinvertreters